2019 – Ein paar Impressionen


2019 – Im Spielkeller der Stadt

Wo sich sonst häufig die lokale Politprominez nach den Wahlen trifft, herrscht einmal im Jahr ein geselliges Miteinander im spiellerischen Duell. Die 9. St.Galler SpieleNacht lockte die Spielbegeisterten auch 2019 wieder in Scharen in den Pfalzkeller und direkt an den Spieltisch. Mit 1100 Besuchern wurde ein neuer Besucherrekord aufgestellt.

Die jährlich stattfindende SpieleNacht ist von der Bevölkerung eindrücklich angenommen worden. Es sind vor allem zwei Gründe, die den Anlass auszeichnen. Das Ambiente im ehrwürdigen Kellergewölbe der Stadt St.Gallen ist einmalig und bietet sich mit seinen unterschiedlichen Räumen geradezu an, um bespielt zu werden. Der schnelle Spieleinstieg bei über 40 Spielen ermöglicht, dank der vielen Helferinnen und Helfer der regionalen Ludotheken, ein sofortiges Spielen ohne Regeln lesen.


Das breite Spielangebot erfreute Gross und Klein, Jung und Alt. Auch erfahrene Spieler fanden ihre Spielfläche bei den Spielvereinen, die auch vor komplexeren Spielen oder Neuheiten nicht zurück schreckten. Grossen Zuspruch erhielten die Verlage und Autoren. Die Spieltische waren den ganzen Abend sehr gut besetzt. Erstmals entstanden sogar kurze Wartezeiten, wenn man zu seinem Wunschspiel wollte. Zufriedene Gesichter staunten über die spielerische
Vielfalt, die sich im Pfalzkeller bot.  Die 9. St.Galler SpieleNacht war eine rundum gelungene Veranstaltung,die für jeden Besucher ein passendes Angebot bereithielt.

 

© Brettspielblog.ch